Start-Ziel-Sieg für Alexander Bösch in Bühl

Das außergewöhnliche Talent des Vorarlbergers ist wohl unumstritten – nach seinem Bundesmeister-Titel der Ländlichen Zweispänner vor zwei Wochen stellte er sich in Bühl der internationalen Einspännerkonkurrenz. 26 Gespanne aus sieben Nationen waren beim CAI in der deutschen Stadt im Westen von Baden-Württemberg am Start.

Bereits in der Dressur waren Bösch und Finesse mit der Wertnote 45,28 unschlagbar. Im Marathon verwiesen sie die Konkurrenz mit über fünf Punkten Vorsprung auf die Plätze und bauten die Führung weiter aus. Selbst ein Abwurf im Kegelparcours konnte diese nicht gefährden und Alexander Bösch siegte in dieser internationalen Vielseitigkeitsfahrprüfung mit der beachtlichen Differenz von 8,85 Punkten auf die Zweitplatzierte Ciara Schubert (GER).

Vinzenz Dobretsberger startet nach Rang 15 in der Dressur in der Geländeprüfung eine gewaltige Aufholjagd und belegte in seiner Paradedisziplin Rang drei. Mit einer Doppelnullrunde im Kegelparcours erreichte er den achten Gesamtrang.

Auch Franz Feichtinger machte nach Platz 20 in der Dressur mit einer guten Leistung im Marathon einige Ränge gut. Nach einer gelungenen fehlerfreien Runde zwischen den Kegeltoren kam er auf Platz 11. Andrea Dobretsberger wurde in der Gesamtwertung 17.

Österreichs Einspänner haben heuer die Weltmeisterschaft in Le Pin-au-Haras in Frankreich vom 19. bis 22. September im Fokus.


STARKER MARATHON

Bianca Pürstinger und ihr Steendieks Perfect Mind starteten in der Klasse 3*-Pony-Einspänner. Sie belegten in der Dressur Rang vier und kamen im Marathon auf den sensationellen zweiten Platz. Der 17-jährige kämpferische Deckhengst hatte wieder einmal alles gegeben. Im Kegelparcours kassierte die Oberösterreicherin leider einige Fehlerpunkte zu viel und belegte in der Gesamtwertung Rang vier.

Alle Ergebnisse HIER


Start-Ziel-Sieg für Alexander Bösch in Bühl